EDEN MACHINE

Vorschaubild © Frederik Werth / Marisa Eul Bernal  |  Veranstaltungsbild © Frederik Werth

Mylène Kroon & Frederik Werth : EDEN MACHINE

an audiovisual performance within distant life and near futures

Der Mensch braucht die Maschine, aber braucht die Maschine den Menschen?

In der EDEN MACHINE begegnen sich die Musik von Mylène Kroon und Visuals von Frederik Werth in einer Installation, die von mehr als nur menschlichen Performer_innen belebt wird: Pflanzen und Insekten steuern die Bild- und Klangmaschine, die in immer neuen Konstellationen eine magischen Utopie in den Trümmern unserer Zivilisation entstehen lässt: Ein neues Eden. Ein Netzwerk unterschiedlichster Lebensformen, die eine neue Welt erschaffen. Die beeindruckende Architektur von St. Gertrud wird zum Lebensraum für Wesen, die den Menschen überlebt haben. Inspiriert von der Novelle "The Machine Stops" E.M. Forsters aus dem Jahr 1909, einer Dystopie, die aktuelle Fragestellungen um die Zukunft der Menschheit bezüglich des Klimawandels und rasanter technologischer Entwicklung vorwegnimmt, präsentieren wir Klang- und Bildwelten einer posthumanen Zukunft. Ein neues Eden. 

 

Hinweise:

Die Performance findet in englischer Sprache statt.

Am 15.06.2024 findet die Performance in St. Gertrud zweimal statt, einmal um 17.00 Uhr und einmal um 21.00 Uhr.

Über eine Spende beim Einlass freuen wir uns sehr.

Nächster Termin

Samstag, 15. Juni 2024
Frederik Werth

Avantgarde

17:00 Uhr

55 Min | Keine Pause

Krefelder Strasse 57
50670 Köln

Eintritt frei
Barriereinformationen
Themen und Schlagwörter
Credits

Videoinstallation

Livemusik

Komposition

Gesang

Spieltermine
Samstag 15.06.2024

21:00 Uhr

EDEN MACHINE

St. Gertrud
Krefelder Strasse 57
50670 Köln
Eintritt frei