THE ME
12+
Jugend

Vorschaubild © Daniel Swoboda  |  Veranstaltungsbild © Daniel Swoboda

Nominiert für den Kölner Theaterpreis 2021

THE ME

Eine Produktion in schnellen Schnitten. Schauspiel I Film I Projektionen I Sound im Crossover.

THE ME ist eine Coming of Age-Geschichte, die den Moment des Erwachsenwerdens im Spannungsfeld von Real Life und Digitalität, Künstlicher Intelligenz & Gaming verortet.

THE ME ist für den Kölner Kinder- und Jugendtheaterpreis 2021 nominiert.

Mia ist als Klassenüberspringerin nicht wirklich beliebt. Auch deshalb verbringt sie viel Zeit damit ein KI-gesteuertes Game zu programmieren. Zugleich ist da Ben, den sie mag. Ohne es zu wissen, spielen Ben und Mia miteinander. Dann greift NARZISSA, die Künstliche Intelligenz, ein und fordert die beiden Protagonist:innen in ihrer Wahrnehmung und Trennung von Real Life und Gaming-Welt heraus.

Das interdisziplinäre Ensemble erarbeitete eine Produktion, die sowohl inhaltlich als auch ästhetisch die Ebenen verschwimmen lässt: Menschen, Avatare und Künstliche Intelligenz – Bühne, Film und Projektionen – Maschinelles Lernen, Datenklau und Emotionserkennung – gesprochene Sprache, projizierte Chats und immersive Bilder vermischen Erlebniswelten und heben Raumgrenzen auf. So macht THE ME die Frage nach der Individuation im Hin-und-hergerissen-Sein zwischen analogem und digitalem Erfahrungsraum künstlerisch erfahrbar.

In Kooperation mit dem Lehrstuhl Wirtschaftsinformatik der Universität Siegen

Gefördert über Fonds Darstellende Künste / #TakeAction / NEUSTART KULTUR und Stadt Köln.
Vielen Dank an die Eduard-Möricke-Schule für den Probenbesuch.

Nächster Termin

Mittwoch, 28. Februar 2024

10:00 Uhr

60 Min | Mit Pause

Grüner Weg 5 / Ecke Melatengürtel
50825 Köln

Ticketlink
Barriereinformationen
Themen und Schlagwörter
Credits