Storno: Die Schlussinventur

Vorschaubild © Achim Henneke  |  Veranstaltungsbild © Achim Henneke

Storno: Die Schlussinventur

Trio hört nach 20 Jahren auf / „Statt Wut und Hass mehr Mut und Spaß!“

NRW. Nach 20 Jahren und über 2.000 Gastspielen geht es für Storno von Juni 2024 bis Juni 2025 in die letzte Runde. Das Storno-Trio aus Harald Funke, Thomas Philipzen und Jochen Rüther spielt „Die Schlussinventur“ und bietet darin einen Rundblick auf Tagesaktuelles und Zukünftiges, auf große Würfe und Verworfenes. Dabei wird es auch Begegnungen mit Liedern und Geschichten aus zwei Jahrzehnten Storno geben, die noch mal gesagt werden müssen.

Die Drei bieten feinstes, hochaktuelles und brisantes Politentertainment: kritisch, analytisch und sensibel. Und so sehr sie sich auch zanken, sie rufen auch in ihrer „Schlussinventur“ nimmer müde in die Welt: „Statt Wut und Hass mehr Mut und Spaß!“

Das Trio hat mit einer in der deutschen Kleinkunstszene unvergleichlichen Kontinuität 20 Programme produziert. Die jährliche „Abrechnung“ und die ganzjährige „Inventur“ waren fast zwei Jahrzehnte ein fester Eintrag im Kalender vieler Kabarettfreundinnen und -freunde. Der unverwechselbare Stil aus politischer Satire, Komik und Musik sowie die deutlich spürbare gemeinsame Freude von Funke, Philipzen und Rüther auf der Bühne haben Storno zu einem der erfolgreichsten Kabarett-Ensembles der Republik gemacht.

Nächster Termin

Sonntag, 9. Juni 2024

19:00 Uhr

120 Min | Mit Pause

Vondelstraße 4–8
50677 Köln

Tickets
Barriereinformationen