„SCHLAMMLAND GEWALT“ von Ferdinand Schmalz - Solo-Performance

Vorschaubild © movingtheatre  |  Veranstaltungsbild © movingtheatre

movingtheatre : „SCHLAMMLAND GEWALT“ von Ferdinand Schmalz - Solo-Performance

Im Rahmen des Festivals „Verwandlungen“ - 3 Soli

Extremwetterereignisse bedrohen die Existenz eines feierndes Dorfes. Das von Thomas Hupfer gespielte schräge Figurenarsenal der bierseligen Gemeinde aber bleibt verstrickt in Hierarchien, Feindseligkeiten, Triebe und Beziehungsgeflechte … bis zum makabren Höhepunkt. Das Stück von Bachmann-Preisträger Schmalz zeichnet ein vielschichtiges Bild gesellschaftlichen Miteinanders: skurril, brutal und verzweifelt-komisch. Die Inszenierung wurde für den Kölner Theaterpreis 2022 nominiert.

Thomas Hupfer spielt ein furioses Solo. … Der Text entwickelt im ungemein physischen Spiel seine wunderbare Sprachgewalt.“ (Norbert Raffelsiefen, Kölner Stadt-Anzeiger)

Makaber bis ins Mark. … Absolut sehenswert.“ (Jörg Klemenz, Kölnische Rundschau)

Eine kraftvolle, kurzweilige Performance, die in gerade einmal 70 Minuten eine ganze Welt heraufbeschwört und untergehen lässt.“ (kritik-gestalten)

Das Stück wird im Rahmen des kleinen aber feinen Festivals Verwandlungen in der Alten Wursterei gespielt, bei dem movingtheatre drei Soli aus seinem Repertoire zeigt. Das Festival wird in Kooperation mit disdance project realisiert. Im gemütlichen Studiotheater der Alten Wursterei ist das Publikum hautnah dran. 

Ein flexibles Preismodell bietet Tickets für kleine und größere Geldbeutel. Vor und nach den Vorstellungen locken süße und herzhafte Leckerein und erfrischende Getränke. Der urige Hinterhof lädt zum Verweilen ein.

Infos:
disdanceproject.de/verwandlungen
movingtheatre.de

Trailer:
https://youtu.be/8I1HnR7Tefk

Veranstalter: disdance project gUG in Kooperation mit movingtheatre
Gefördert von Kulturamt Stadt Köln

movingtheatre ist ein Kollektiv mit Sitz in Köln. In Kooperation mit Produktions- und Theaterhäusern entstehen Stückentwicklungen, Inszenierungen von Theatertexten und begleitende Vermittlungsformate.

disdance project realisiert seit 2003 interdisziplinäre Projekte in den Bereichen Tanz, Theater und Videokunst in Köln. Die Alte Wursterei ist sein Arbeitsmittelpunkt. Für ausgewählte Projekte öffnet disdance project die Pforten des Studiotheaters der Alten Wursterei. 

Nächster Termin

Freitag, 31. Mai 2024
disdance project

Theater

20:00 Uhr

70 Min | Keine Pause

Pettenkoferstraße 4
50823 Köln

Ticketlink
Barriereinformationen
Credits

Regie

Schauspiel

Produktion

Spieltermine
Samstag 01.06.2024

20:00 Uhr

„SCHLAMMLAND GEWALT“ von Ferdinand Schmalz - Solo-Performance

Alte Wursterei
Pettenkoferstraße 4
50823 Köln