Nichts daran ist witzig

Vorschaubild © Tee de Cologne  |  Veranstaltungsbild © Tee de Cologne

Lesung mit Gerrit Wustmann

Nichts daran ist witzig

„Geschichten zum Gruseln und Staunen“

Ein Witwer erhält Besuch von seinem toten Vormieter. Ein Hypochonder findet ein Mittel für die ewige Gesundheit – allerdings hat die Sache einen fiesen Haken. Ein kleines Mädchen hat einen neuen imaginären Freund … mit mörderischen Absichten. Ein Beamter will überprüfen, ob ein Mensch existiert – und hat Formulare mit fataler Wirkung im Gepäck. Ein Mann hört wieder und wieder ein mysteriöses Klopfen, das ihn langsam in den Wahnsinn treibt. Und ein Mordermittler verläuft sich mitten hinein in ein furchtbar schlechtes Krimidrehbuch.

Im Tee De Cologne liest der Kölner Schriftsteller Gerrit Wustmann Geschichten voll tiefschwarzem Humor, bevölkert von Verzweifelten, Verlierern und anderen Gespenstern. Er spricht über Genreliteratur, warum das Düstere Humor benötigt und wie man den Krimi retten könnte. Und weshalb die Kurzgeschichte endlich ein Revival in der Romanflut braucht.

Gerrit Wustmann, *1982 in Köln, ist freier Schriftsteller und Journalist. „Nichts daran ist witzig“ ist sein dreizehntes Buch. Für seine literarische Arbeit wurde er mehrfach ausgezeichnet.

„Geschichten, die einen unwiderstehlichen Sog entwickeln.“ ROCKS

„Perfekte Herbstlektüre“ MSN

„Geschichten zum Gruseln und Staunen“ WESER KURIER

Eintritt: 8 Euro

Nächster Termin

Mittwoch, 13. März 2024
Tee de Cologne

Gespräch und Lesung

20:00 Uhr

| Keine Pause

Landmannstraße 30
50825 Köln (Neuehrenfeld)

Ticketlink
Barriereinformationen
Themen und Schlagwörter
Credits

Autor:in

Kooperation