Der (neue) gute Deutsche

Vorschaubild © Der (neue) gute Deutsche | Veranstaltungsbild © Der (neue) gute Deutsche

Deutschland | 2023 | O.m.dt.U.

Der (neue) gute Deutsche

Im Anschluss Filmgespräch mit Peter Heller und Jean Felix-Eyoum

Der Kameruner Rudolf Duala Manga Bell wurde im deutschen Geist erzogen, aber er starb als König seines Volkes am Galgen der deutschen Kolonialherren. Der Hingerichtete, in Kamerun ein Nationalheld, unterhielt gute Beziehungen zu den Deutschen. Sein friedlicher Widerstand gegen koloniale Landnahme in der Hafenstadt Douala durch die Kolonialverwaltung wurde ihm zum Verhängnis.
Heute bemüht sich sein Großneffe Jean Pierre Felix-Eyoum, der in Deutschland als Lehrer für geistig Behinderte arbeitet, um die Rehabilitierung des ermordeten afrikanischen Königs.

Am Beispiel dieser hundertjährigen Geschichte zeigt der Film, wie die Kolonialgeschichte mit dem Heute verflochten ist. Mit Auswirkungen des Kolonialismus auf persönliche Lebenswege, Familien und die Gesellschaft in Deutschland und in Kamerun bis heute.

Themen und Schlagwörter
Credits

Filmregie