Africa Meets India

Vorschaubild © Allox  |  Veranstaltungsbild © Allox

Africa Meets India

Konzert

Am Freitag den 3.Mai 2024 trifft sich bei uns Nina Ogot aus Kenya mit Musikern aus fünf Ländern und drei Kontinenten zu einem einzigartigen musikalischen speed dating. Die Reise geht von Indien über Kenya nach Westafrika.

Produktion: Allox Entertainment, Treasures Of Kenya e.V.

Über die Künstler:Innen

Nina Ogot
Nina Ogot ist Sängerin, Songwriterin, Gitarristin und Bandleaderin. Geboren und aufgewachsen in Kenya’s Hauptstadt Nairobi, spiegeln ihre Kompositionen ihre Luo-Herkunft und die einiger anderer kenianischer Stämme wider. Die Sängerin lässt westliche Einflüsse in ihre Lieder einfließen, um einen neuen melodischen zeitgenössischen Sound zu schaffen, der das aktuelle, traditionell vielfältige und dennoch kosmopolitische Kenia repräsentiert.
www.ninaogot.com

Imran Khan
Imran Khan ist ein wichtiger Sitarvirtuose, der, sowohl klassische indische Musik als auch in verschiedenen Fusionsprojekten mit westlichen Musiker:innen spielt. Seit seiner Kindheit wurde er von renommierten indischen Virtuosen, wie Ustad Niyaz Ahmed Khan Sahab und Ustad Sultan Khan, unterrichtet. Ustad Sultan Khan ist dem europäischen Publikum spätestens durch seine Zusammenarbeit mit George Harrison bekannt. 
https://imrankhanmusic.com/

Jens Pollheide 
Jens Pollheide ist einer der gefragtesten E-Bassisten in der transkulturellen Musikszene des Ruhrgebiets, spielte lange Jahre bei embryo und feierte 2023 mit dem Transorient Orchestra das 20. Jubiläum. Er spielt darüberhinaus in zahlreichen transkulturellen Projekten und verschiedenen Formen der improvisierten Musik.

Naim Khan
Naim Khan entstammt einer traditionellen indischen Musikerfamilie und spielt tabla in der achten Generation. Sein tabla-Stil ist gekennzeichnet von großer Deutlichkeit, und er konnte mit renommierten indischen Musikern, wie Ustad Sultan Khan, Ustad Niyaz Ahmed Khan, Raja Hassan, Sharib-Toshi, Richa Sharma, Kavita Krishnamurthy, und anderen spielen. 

Yavuz Duman
Yavuz Duman ist ein Musiker, der mühelos orientalische Improvisationen mit Jazz-Elementen verknüpft. Neben dem Transorient Orchestra spielte Yavuz, u.a. mit Okay Temiz, Erkan Ogur oder Peter Sonntag.

Im Januar 2024 spielten Yavuz Duman und Jens Pollheide mit Imran und Naim Khan in Jodhpur.

Mama Afrika
Die Band Mama Afrika wurde 1987 von Papa Malick Diouf im Senegal gegründet. Heute gehört Mama Afrika zu den schillerndsten Percussion-Gruppen in ganz Deutschland.
Gemeinsam erobern sie mit ihren einzigartigen Darbietungen die Herzen des Publikums, verlieren dabei aber nie den Blick auf die interkulturelle Kommunikation ihrer Aktivitäten zur gegenseitigen Förderung von Respekt und Verständnis. Ein Leben ohne Musik ist für sie unvorstellbar, denn Musik ist Leben in Afrika

Percussion & Gesang: Papa Malick Diouf | Ngoni & Balafon: Siriky Coulibaly | KoraAziz Kuyateh | Djembe: Mamadou Sall Doudoum

www.mama-afrika.de

 

 

Nächster Termin

Freitag, 3. Mai 2024
Orangerie Theater

Worldmusic

19:00 Uhr

150 Min | Mit Pause

Volksgartenstr.25
50677 Köln

Tickets
Barriereinformationen
Credits