© Orangerie Theater

Premiere Urbäng Festival: IMPERIUM DELENDA EST

Lieder, Gedichte, Geständnisse, Flüche und ein Witz Teatr Lesi (Lwiw)
Das Teatr Lesi in Lwiw hat direkt nach dem Beginn des Krieges ihr Theater für Schutzsuchende und Geflüchtete geöffnet. Alle Anstrengungen fokussierten sich jetzt auf Überlebensstrategien und Netzwerkaufbau für Hilfe und Solidarität. An Kunst und Theater war nicht zu denken. Doch nach ein paar Monaten wuchs das Bedürfnis im Ensemble und Publikum den individuellen Kriegserlebnissen einen gemeinsamen Raum zu schaffen. Nicht um zu reflektieren – dafür ist die Zeit noch nicht reif – aber um auszusprechen, mit welchem Wahnsinn die Menschen in diesem Land unverschuldet konfrontiert sind. So entstand in kurzer Probenzeit “IMPERIUM DELENDA EST” (Das Imperium muss fallen). Und das sagen sie selbst über ihre Aufführung:
Es ist unser erstes Werk seit dem Beginn der groß angelegten Invasion. Was können wir über diese Aufführung sagen? Sagen wir, sein Genre ist unscharf – so wie unser heutiges Leben. Es gibt darin viele Stimmen, die von Wut, Schmerz und Hoffnung überwältigt sind. Es enthält viel Musik, die von Kampf und Freiheit geprägt ist. Wir sagen die Worte, die ukrainische Dichter und Dichterinnen in diesem Frühjahr
geschrieben haben. Wir teilen unsere Ängste und Träume. Wir lachen über einen Witz, auch wenn es kein richtiger Witz ist, aber er ist trotzdem lustig. Um ehrlich zu sein, haben wir diese Arbeit für uns selbst gemacht, um uns zu erholen, indem wir in einem gleichmäßigen Tempo atmen. Wir hoffen, dass Sie das Gleiche tun werden.

Samstag, 8. Oktober 2022
Orangerie Theater

Theater

20:30 Uhr

Orangerie Theater

Volksgartenstr.25
50677 Köln

Tickets