Vorschaubild © Janet Sinica | Veranstaltungsbild © Janet Sinica

Montagskonzert mit Werken von Iannis Xenakis und Jan St. Werner kuratiert von Dirk Rothbrust

in der Reihe Montagskonzerte

19:00, KOMED-Foyer

Iannis Xenakis – Métaux (SIXXEN) aus Pleïades (1978) für sechs Schlagzeuger
Studierende der Hochschule für Musik und Tanz, Köln

Jan St. WernerN.W. für tragbare Lautsprecher und Reflektionsflächen
Jan St. Werner, Live-Elektronik

Iannis Xenakis – Kottos (1977) für Cello
Dirk Wietheger, Violoncello

Iannis Xenakis – Keren (1986) für Posaune
Bruce Collings, Posaune

20:00, STUDIO DES ENSEMBLE MUSIKFABRIK

Iannis Xenakis – Psappha (1975) für Schlagzeug
Enyalios Papadopoulos, Schlagzeug

Iannis Xenakis – Khalperr (1983) für Blechbläserquintett
Ensemble Musikfabrik

Iannis Xenakis – Charisma (1971) für Klarinette und Violoncello
Carl Rosman, Klarinette
Dirk Wietheger, Violoncello

Jan St. Werner  – N.W. für Lautsprecher Panel (im Raum bewegt mit Reflektionsflächen) und Schlagzeug
Jan St. Werner, Live-Elektronik
Dirk Rothbrust, Schlagzeug

Iannis Xenakis – Rebonds A und (1988/89) für Schlagzeug solo mit Live-Elektronik
Dirk Rothbrust, Schlagzeug
Jan St. Werner, Live-Elektronik

Dirk Rothbrust, Kurator

21:30 UHR, STUDIO DES ENSEMBLE MUSIKFABRIK

Nachtkonzert mit Jan St. Werner

Montag, 12. Dezember 2022
Musikfabrik

Zeitgenössische Musik

19:00 Uhr

KOMED-Foyer

Im Mediapark 7
50670 Köln

Eintritt frei
Credits

Komposition

Posaune

Electronics

Violoncello